Besteht ein Risiko für unsere Trinkwasserversorgung?

Über Geothermie

Geothermie wird zur Wärmegewinnung oder Stromerzeugung eingesetzt. Allgemein gesehen stellt die Energiegewinnung durch Geothermie eine über jahrzehnte verlässliche Energiequelle dar. Dennoch muss man jedes Projekt in seinen Auswirkungen gesondert betrachten.

Man unterscheidet zwischen oberflächennaher und tiefer Geothermie.

Bei der oberflächennahen Geothermie wird die Wärmeenergie des Untergrundes bis in eine Tiefe von ungefährt 400 Metern genutzt.

Bei der Tiefen-Geothermie wird die Energie aus Tiefen über 400 m über Tiefbohrungen erschlossen, die mehrere tausend Meter tief reichen können.

In Haus bei Tengling werden Anlagen der Tiefen-Geothermie genutzt.

Schema einer Anlage zur Stromgewinnung durch Tiefengeothermie (Anklicken zum Vergrößern):

ORC Anlage Schema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.